DSC09277_ergebnis

Saraswathi & ich (2013)

Angefangen hat meine Reise 2003 mit einen Yogakurs an der VHS. Wie bei den meisten, die Yoga anfangen, bin ich die ersten Jahre 1x die Woche zum Kurs gegangen und das war`s für den Rest der Woche. Im Laufe der Jahre habe ich diverse Stile (Hatha, Iyengar, Jivamukti und Sivananda) und diverse Lehrer ausprobiert, bis ich schließlich 2013 in Indien den Yogastil (Ashtanga) und die Yogalehrerin (Saraswathi) gefunden habe, die mich seit dem so fesseln, dass ich gar nicht anders kann, als (fast) täglich Yoga zu machen.

Vor der Yoga Shala in Mysore, Indien

Vor der Yoga Shala in Mysore, Indien (2014)

Mich fasziniert am Ashtanga Yoga am meisten, dass ich täglich einen Spiegel vorgehalten bekomme, wie ich funktioniere. Aber eigentlich ist es gar nicht, mein „Ich“, sondern nur mein Geist. Ich lerne täglich meinen Geist zu beobachten und seine Mechanismen, Muster und Spielchen zu verstehen. Manchmal sind es harte Wahrheiten, die ich erstmal gar nicht so sehen mag. Aber der Spiegel ist unerbitterlich da, jeden Tag aufs Neue. Bis ich es irgendwann sehe, beobachte, akzeptiere und schließlich hoffentlich irgendwann los lassen kann. Durch die Konzentration und Achtsamkeit, die das Ashtanga Yoga fordert, kann ich mich in meinen Körper einfühlen und eintauchen wie nie zuvor. Mein Körper ist mein treues Werkzeug, mit dem ich mich täglich aufs Neue selber finden, verstehen und lieben kann.

Rückkehr 2017

Rückkehr 2017

Über Yoga bin ich dann auch schon vor vielen Jahren zum Ayurveda gekommen. Ayurveda und Yoga gehören zusammen und sind nicht wirklich zu trennen. Beide haben ihre Entstehungswurzeln in der indischen Philosophie. Sobald ich von Ayurveda gehört hatte, war ich von dieser „Kunst des Lebens“ fasziniert und versuche seit dem so viel wie möglich darüber zu lernen und in meinen Alltag zu integrieren. Ayurveda bedeutet für mich wieder zurück zur Natur zu finden, ihre Kräfte zu achten und im Einklang mit den Elementen zu leben. Durch Ayurveda habe ich es geschafft einige meiner chronischen Beschwerden zu heilen, was vielen Ärzten und Heilpraktikern vorher nicht gelungen war. Diese persönlichen Erfolge haben mich schlussendlich noch mehr von dieser Jahrtausenden alten Heilkunst nachhaltig überzeugt.

 

Ayurveda & Yoga haben definitiv mein Leben bereichert. Ich bin glücklicher, zufriedener und gesünder geworden! Dieses Geschenk aus Indien an die gesamte Welt möchte ich auch an dich weitergeben!

 _MG_6671

 

Ausbildungen:

Yoga:

500h-Ausbildung im Pure Yoga Wien (2017)

500h-Ausbildung im Pure Yoga Wien (2017)

AYURYOGA® Yogalehrer (200h): (Studium bei Maria Garre am Ayurvedic Institute in New Mexico, USA)
Ashtanga Yogalehrer (500h): (Ausbildung bei Horst Rinnerberger (KPJAYI autorisiert) im PureYoga in Wien, Österreich)

Workshops & längere Yogaaufenthalte bei:

 

DSC01515_ergebnis

Dr. Vasant Lad & ich (2015)

Ayurveda:
Ayurvedic Lifestyle Consultant (Studium bei Dr. Vasant Lad am Ayurvedic Institute in New Mexico, USA)
Ayurveda Ernährungstherapeut (Ausbildung am Tilak Ayurveda College in Pune, Indien und der Europäischen Ayurveda Akademie in Birstein, Deutschland)
Ayurveda Phytotherapeut (Ausbildung an der Europäischen Ayurveda Akademie in Birstein, Deutschland)

 

Pressebericht:

Landauer Neue Presse (15.01.2016)