Yoga …

… ist für den Körper – aber auch für Kopf und Seele

… verbessert die Haltung (vor allem die innere)

… macht dich stark (stärkt und dehnt die Muskulatur)

… lindert viele Beschwerden

… hält dich jung

… gibt Energie und lädt deine Batterien wieder auf

… hilft Stress zu reduzieren

… macht schlank und entgiftet

… hilft dir, dich (und andere) gut zu behandeln

= Innerer Frieden

Verbindung von Körper, Geist und Seele

Im Yoga werden verschiedene Haltungen (Körper) geübt und mit einer bewussten Atmung (Geist) verbunden. Beides zusammen hilft uns den Blick nach Innen zu richten (Seele).

Unser Leben und Alltag findet vor allem im Außen statt. Unser Inneres kommt dabei leider meistens zu kurz. Wir sind ständig beschäftigt und abgelenkt und achten gar nicht auf unser inneres Befinden. Yoga, ist eine Technik, die dir hilft wieder in dich selbst hinein zuhören, dich zu spüren und wahrzunehmen. Yoga wirkt dabei ganzheitlich, d. h. auf körperlicher und mentaler Ebene. Bei regelmäßigem Üben schenkt dir Yoga neue Lebensenergie, Freude am eigenen Körper und ein Gefühl von Kraft, Stabilität und Vertrauen.

 

Yoga kurz erklärt

  • Yoga ist Teil eines Systems der indischen Philosophie und geht auf eine 2000 Jahre alte Tradition zurück.
  • Übersetzt wird Yoga mit: Vereinigung, Verbindung. Das Wort Yoga ist abgeleitet von der Wurzel yui = anjochen, anschirren und ist ethymologisch mit dem deutschen Wort „Joch“ verwandt.
  • Yoga ist eine Wissenschaft des Lebens, mit der Möglichkeit Körper (Bewegung) und Geist (Atem) in Einklang zu bringen.
  • Yoga ist eine praktische Hilfe, keine Religion, kein Dogma oder Zwang  und strebt die Gesundheit des Menschen auf allen Ebenen an.
  • Der Ursprungsgedanke von Yoga ist den Geist zur Ruhe kommen zu lassen.
  • Aus der ursprünglichen Meditationshaltung (Lotussitz) haben sich im Laufe der Jahrhunderte die in der westlichen Welt bekannten Yogaübungen (Asanas) entwickelt (Hatha-Yoga).
  • Die Körperhaltungen (Asanas) haben eine therapeutische Wirkung und werden zum Beispiel bei Rückenbeschwerden, zur Belebung von Agni (Verdauungsfeuer) oder zum Auflösen von körperlichen, energetischen und psychischen Blockaden, eingesetzt.