„Kurkuma – Latte“ – Sonnenschein in deiner Tasse

Das neue „IT“-Getränk Kurkuma Latte kommt ursprünglich aus dem Ayurveda und wird „Goldene Milch“ genannt. Die herrlich golden-gelbe Farbe bekommt die Milch durch das Kurkuma, das aber nicht nur die Milch färbt, sondern ein weiteres Wundermittel aus dem indischen Gewürzregal ist. Kurkuma wird in der indischen Küche fast in jedem Gericht verwendet, weshalb Wissenschaftler mutmaßen, dass dies der Grund ist, wieso die Menschen in Indien viel seltener an chronischen Krankheiten leiden, als Menschen in westlichen Ländern. Mittlerweile wird weltweit viel über Kurkuma geforscht und Kurkuma zählt zu den international anerkannten Heilpflanzen. Es ist der hochwirksame Pflanzenstoff Kurkumin, der Kurkuma zu einer wahren Wunderwaffe gegen zahlreiche Erkrankungen, wie z. B. Krebs, Herzerkrankungen und Alzheimer macht. Kurkuma wirkt vor allem antioxidativ und entzündungshemmend und schützt dadurch die Gesundheit aller Organe im Körper, insbesondere die der Leber.

Ayurvedisch wird Kurkuma u. a. bei Erkältungen, Verdauungsproblemen, Magengeschwüren, Diabetes, Gallensteine, zu hohem Cholesterin, Arthrose und Gicht eingesetzt. Kurkuma reinigt das Blut, stimuliert die Leber und wirkt entzündungshemmend, deshalb hilft Kurkuma auch besonders gut bei Hautproblemen wie z. B. Akne, Ekzeme, Nesselsucht und Schuppenflechte.

Man kann Kurkuma täglich zum Kochen verwenden, als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder einfach eine super-leckere „KURKUMA-LATTE“ trinken!

Hier mein Rezept für euch:

Zutaten:

1 EL Kurkuma
1 Prise Pfeffer
120 ml Wasser
1 Tasse Milch (Kuhmilch oder Ersatzprodukte wie Soja-, Mandel-, Hafer-, Reismilch)
1 Prise Zimt
1 Prise Kardamonpulver
1 Prise Ingwerpulver
1 Msp. Muskatnuss
1 TL Ghee (oder wahlweise Kokosöl für eine vegane Variante)
1 TL Honig (oder wahlweise Agavendicksaft für Veganer)

Zubereitung der Kurkumapaste

Wasser mit Kurkumapulver und Pfeffer in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren erhitzen bis es eindickt und eine Paste entstanden ist. Dauert so ca. 10 Minuten. Die fertige Paste abkühlen lassen, in ein verschließbares Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Paste hält im Kühlschrank ca. 2 Wochen.

Der Pfeffer erhöht die Aufnahmefähigkeit des Körpers für das Kurkumin.

Zubereitung der Kurkuma-Latte

Die Milch erhitzen und 1 TL Kurkuma Paste mit dem Schneebesen einrühren. Ghee und die restlichen Gewürze je nach Geschmack dazugeben und bei geringer Hitze ca. 1 Minute köcheln lassen. Dabei immer rühren. Die Milch in eine Tasse gießen. Nach Geschmack süßen, den Honig aber erst dazugeben, wenn die Milch auf Trinktemperatur abgekühlt ist.

Trinken & Genießen!

Laß die Sonne und Heilkraft von Kurkuma in dein Herz!